Weinrich Weine alias Jürgen Preuss

eMail an Weinrich Weine / Jürgen Preuss
Home
Sitemap
Weinrich Weine
Jürgen Preuss
Alles in Buddha
Feinschmeckers Zeitgemecker
LyriComic
Der Reißwolf heult mir
Anthologien
Der Autor
Presse
Lesungen
aktuelle Termine
Links
Impressum
Kontakt
Das Buch „Alles in Buddha“ wurde soeben von der Stiftung Buchkunst im Wettbewerb der „schönsten deutschen Bücher 2008“ gewürdigt!

Globale Gier, Finanzmarkt-Fiasko, Verblendung ohne Ende? Die Ethik-Wende:
Zum Buch
Eine gelungene Augenoperation erschließt Weinrich Weine neue Sichtweisen – er begibt sich auf Sinnsuche. Da stößt er auf ein ihn faszinierendes Buch über den Buddhismus. Bevor er den Aussagen Buddhas Glauben schenkt, setzt er sich mit seinen ständigen Begleitern, seinen inneren Stimmen auseinander: den drei Figuren Giery, Hassy und Ichy. Sie debattieren mit Weinrich Weine über die Tugend- und Karmaregeln, die Vier Edlen Wahrheiten und den Edlen Achtfachen Pfad. Indem sie ihr eigenes Verhalten rechtfertigen, versuchen sie, Weinrich Weine vom buddhistischen Pfad abzubringen. Ganz im Sinne der buddhistischen Lehre der Selbstverantwortung bleibt es den Lesern überlassen, welche Schlussfolgerungen
sie aus dem Widerstreit der Figuren ziehen wollen.
Die rhythmisierte Debatte über das Für und Wider buddhistischer Lehrsätze will der Fachliteratur kein weiteres Lehrbuch hinzufügen. Vielmehr sollen die Dialoge einen humorvollen Zugang zur buddhistischen Lehre ermöglichen und sowohl Laien als auch Kenner ansprechen. Die Wechselrede gibt es auch als Lesungs-Programm.
WEINRICH WEINE  Pseudonym von Jürgen Preuss. Seine drei inneren Stimmen:
GIERY Gier; auch Begierde, Gelüst, Sehnsucht, Verlangen, Wunsch.
HASSY  Hass; auch Ablehnung, Abneigung, Antipathie, Feindschaft,
Gehässigkeit, Unversöhnlichkeit.
ICHY  Ich; Ego, Ichvorstellung, Persönlichkeitsglaube, Verblendung.
Zum Autor
Jürgen Preuss, Pseudonym WEINRICH WEINE
* 1942 in Düsseldorf, lebt in Ratingen. Satirische Lyrik und Prosa. Mehrere Gedichtbände, zuletzt Der Reißwolf heult mit. Gedichte (in der Reihe Poesie 21, Steinmeier Verlag, Nördlingen 2006) und Von unten her betrachtet – Grabsprüche (Landpresse, Weilerswist, 2. Auflage 2003). Beiträge u. a. in Anthologien bei Manesse, Reclam, dtv/Hanser, Landpresse, in Das Gedicht, Die Zeit und Rheinische Post. Poetisch-satirische Lesungsprogramme. Weitere Informationen unter www.weinrich-weine.de
»Jürgen Preuss outet sich als bissiger Zeitzeuge. Er packt heiße Eisen an und schmiedet scharfe Verse. Der Wortakrobat verführt mit überraschenden Metamorphosen, Zeitkritik und Humor!«
ANTON G. LEITNER, VERLEGER.
HERAUSGEBER DER REIHE »POESIE 21«
Erste Leser-Stimmen
»Eine ungewöhnliche, liebenswerte, erheiternde Darstellung der tiefen Lehren Buddhas, voller Humor und Selbstironie – Jürgen Preuss kreiert etwas völlig Neues auf dem buddhistischen Literaturmarkt.«
SYLVIA KOLK, VON AYYA KHEMA AUTORISIERTE MEDITATIONSLEHRERIN, HAMBURG

»Darf man vielleicht Jürgen Preuss als modernen, buddhistisch denkenden Wilhelm Busch bezeichnen? Unweigerlich findet man sich in seinen Figuren wieder und einmal darauf eingelassen, entweicht einem stets ein neues Lächeln der Selbsterkenntnis.«
MARCEL GEISSER, ZEN-MEISTER IN DER TRADITION VON THICH NHAT HANH, SCHWEIZ

»Weinrich Weine gelingt es in seiner unnachahmlichen Art,
elementare Lehrsätze des Buddhismus auf unterhaltsame und witzige Weise vorzustellen und diesen eine bis dato nicht
bekannte Form zu geben.«
AUS DEM VORWORT, RALF BLAHA, PHYSIKER UND WORTAKROBAT

»Die meditativen Texte von Weinrich Weine werden Ihnen helfen,
Ihre eigene Wahrheit zu erkennen.«
NIKOLAUS B. ENKELMANN, MENTALTRAINER, KÖNIGSTEIN/TAUNUS SZ: »EIN PSYCHOLOGE DER SONDERKLASSE.«

»Religion ist selten zum Lachen. Wohin also wenden wir uns, wenn wir lächeln wollen, gar lachen? Komm, sagt Hölderlin, ins Offene, Freund; dort findet sich, so Bodhidharma, der Sinn der buddhistischen Lehre.Weinrich Weine, dieser schmunzelnde Jünger Gautamas, konstatiert: Alles in Buddha.«
AUS DEM NACHWORT, MICHAEL SERRER, LEITER DES LITERATURBÜROS NRW

Ansichten der bibliophilen Ausgabe Jürgen Preuss Alles in Buddha
112 Seiten / gebunden / Fadenheftung / Schutzumschlag / Lesebändchen / Glossar / Bibliophile Ausgabe in Dialogform und Querformat /
ISBN 978-3-934268-64-7 / 18,– Euro / November 2008
Verlag Edition XIM Virgines, Düsseldorf www.editionvirgines.de

nach oben