Weinrich Weine alias Jürgen Preuss

eMail an Weinrich Weine / Jürgen Preuss
Home
Sitemap
Weinrich Weine
Jürgen Preuss
Der Autor
Presse
Lesungen
PANTASIA LAND
Alles in Buddha
Tote reden Tacheles
LOOPINGPONG-LYRIK
Klassik neu entdeckt
Steine des Anstoßes
aktuelle Termine
Links
Impressum
Kontakt
Lesungen / Veranstaltungen
Satirische und poetische Gedichte können individuell für jeden Anlass zusammengestellt werden.
Themenschwerpunkte beim "Versdichter" Weinrich Weine sind "Wein-, Weib- und Grabgesang", beim "Verdichter" Jürgen Preuss dagegen die ganze Bandbreite - kleiner und großer - irdischer, unter- und überweltlicher Ereignisse.
Veranstaltungen/Lesungsprogramme und für den jeweiligen Anlass passende Lesungen wurden bereits mit großem Erfolg durchgeführt: in Kulturzentren, Stadtbibliotheken, Theatern, Lions- und Rotary Clubs, Galerien, Restaurants sowie für mittelständische Unternehmen und die Großindustrie. 
Folgende Lesungsprogramme können Sie als komplette Veranstaltung buchen:
PANTASIA LAND
Fauntastische Pantastereien
PANTASIA LANDWas uns erwartet, ist nicht Phantasia- sondern »Pantasia Land«, sind fauntastische Pantastereien um den lüsternen Gott Pan, seine Irrungen, Wirrungen und seine Suche nach einer passenden Park-and-Hide-Bleibe. Und es wäre nicht Jürgen Preuss, der Sprachakrobat, wenn nicht der Titel schon Hinweise gäbe auf ein Feuerwerk der Worte beim Dialog zwischen Dichter und Faun, bei bizarren Begegnungen mit seinen Lieblings-Nymphen Nymphomi und Nymphoma sowie mit den Granden der griechischen Götterwelt. Beim atemlosen Zug durch eine prachtvolle Parklandschaft wird Pans antiker Kosmos aktuell – und auf den Kopf gestellt. Jürgen Preuss macht kein Hehl daraus, dass ihn auch zwei Parks, nämlich der Poensgenpark sowie der Park um Schloss Benrath (und dort eine eindrucksvolle PAN-Ausstellung) zu den vorliegenden Texten inspiriert haben. 
Warum der Autor darauf besteht, die Veranstaltung mit Edward Elgers „Land of Hope and Glory“ musikalisch zu begleiten, ist vorerst unklar. Lassen wir uns also überraschen am …
mehr

Globale Gier - Finanzmarkt-Fiasko
Verblendung ohne Ende? Die Ethik-Wende:

mit den zwei Sprachakrobaten Jürgen Preuss und Ralf Blaha

Witzige und geistreiche Wortspielgefechte zwischen Weinrich Weine (Jürgen Preuss) und seinen ständigen Begleitern, seinen inneren Stimmen (Ralf Blaha). Die drei Figuren Giery, Hassy und Ichy repräsentieren Gier, Hass und Verblendung oder Ich-Illusion. Wir tauchen ein in den buddhisischen Kosmos der Selbstverantwortung und der Tugendregeln, die gleichermaßen religionsunabhängig ethische Werte repräsentieren. Verblüfft uns der aktuelle Bezug? Überraschen dürfte uns jedoch die Zeitlosigkeit menschlicher Schwächen nicht und trotzdem (nun gerade): Alles in Buddha.
JedemEthik-Interessierten sei dieser anregende und humorvolle Beitrag zur Glaubwürdigkeits-Diskussion mit einem zwinkernden Buddha-Auge empfohlen.

nach oben
Postkarte >Tote reden Tacheles<
Pressestimmen
nach oben
LOOPINGPONG-Lyrik "Alles hat seinen Zeitgeist" -
eine spritzig-spannende Wortspielakrobatik von und mit Jürgen Preuss und Ralf Blaha, u.a. beim Kulturkreis Hösel, 2007 (Rezension)
LOOPINGPONG-LYRIK Alles hat seinen Zeitgeist
Logo LOOPINGPONG-LYRIK

Präsentation des neuen Programms

von und mit Jürgen Preuss und Ralf Blaha

Start

nach oben
"Steine des Anstoßes"
"Steine des Anstoßes" - eine satirisch-poetische Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen in gereimten und verdichteten Gedichten, u.a. auf dem "Stein des Anstoßes", Ratingen und beim Frühjahrsempfang des SPD-Ortsvereins Düsseldorf-Wersten
nach oben
Klassik neu entdeckt: Wolf von Niebelschütz
Fakten und Fiktion, Leben und Werk des fantasievollen Schriftstellers, hinterfragt und in Szene gesetzt von Jürgen Preuss und Privatdozent Dr. Detlef Haberland, Literaturwissenschaftler an der Uni Köln, bei Folge 1 musikalisch begleitet von Katharina Hoffmann (Violoncello).
Folge 1: „Der Blaue Kammerherr“
ein utopisch-satirischer Roman um frivole Abenteuer und Staatsaffären. Schauplatz ist eine fiktive Mittelmeerinsel im 18. Jahrhundert. 
Folge 2: „Die Kinder der Finsternis“
führt uns in die Welt des schillernden Mittelalter-Romans, spielend im 12. Jahrhundert in der Provence.

Informationen zu Konditionen und Ablauf aller Programme:
Weinrich Weine und Jürgen Preuss
Sachsenstraße 25, 40883 Ratingen
Telefon 0 21 02 / 6 75 58
Fax 0 21 02 / 89 63 51
JPreuss@aol.com

nach oben