Weinrich Weine alias Jürgen Preuss

eMail an Weinrich Weine / Jürgen Preuss
Home
Sitemap
Weinrich Weine
Jürgen Preuss
Alles in Buddha
Feinschmeckers Zeitgemecker
LyriComic
Der Reißwolf heult mir
Dichte Gedichte
Anthologien mit Beiträgen von Jürgen Preuss
Der Autor
Presse
Lesungen
aktuelle Termine
Links
Impressum
Kontakt
Städte. Verse
Deutschsprachige Großstadtlyrik der Gegenwart
Städte. Verse Während Georg Heym zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit dunkler Metaphorik ihre Dämonie beschwor, prägte Alexander Mitscherlich rund 60 Jahre später den Begriff von der Unwirtlichkeit der Städte.
   Von der abstoßenden oder anziehenden Faszination hat das Thema auch bei den Dichtern der Gegenwart nichts verloren.
   Vielfältig wie die inhaltlichen Variationen des vorgegebenen Themas sind auch die Schreibweisen. Der stilistische Pluralismus der Anthologie spiegelt die Situation heutigen lyrischen Schaffens wider - von leicht zugänglicher Diktion bis zu verschlüsselter Metaphorik, von leisen Tönen bis zum heftigen Sound unserer Tage. Letztlich eine polyphone Symphonie der Großstadt.

Herausgegeben von Axel Kutsch
Verlag Landpresse, Weilerswist, 2002
www.landpresse.de

ISBN 3-935221-14-2


Die Beiträge von Jürgen Preuss:
Peking Size
Turm zu Ba
Bel Air Beben

Sicher high sky
Kratz er Wolken

Spuren am Platz
Himmlischer

Sitz Gottes
Haus Drachen

(In der chinesischen Hauptstadt soll der höchste Büroturm der Welt gebaut werden: Er soll 120 Stockwerke haben und 520 Meter hoch werden.)
DORF SCHÖNLING
Rhein Ufer Proms
Of the Knight
Jan Wellem hoch

Die Tassen Alt
Stadt Tor kerlt unter
Strom Schnelle Mark

Teuro City Dussel
Darf das Köbes
Und Co. Kö

Nick der Erste
Kamelle
Dä Prinz kütt

Rad Schlag ins
Konto nimmer
Satyriert

(Eine Blüte erlebte Düsseldorf unter Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz, "Jan Wellem", 1679-1716. Köbes = Kellner in Düsseldorfer Gaststätten)

nach oben